Horneck

Burg Horneck

Deutschland / Baden-Württemberg

Auf einem steilen Sporn in Gundelsheim errichtete man im 12. Jahrhundert oberhalb des Neckartals die Burg Horneck, die ab 1255 im Besitz des Deutschen Ordens ist. Aus der Burg entstand eine typische, schöne Schlossanlage des Ordens, die heute ein Museum beherbergt. Das Schloss hat sich mit Graben und Wehranlage gut erhalten und wird gut gepflegt. Ihr gegenüber liegt auf der anderen Seite des Neckartals die Burg Guttenberg.

Diese Burg teilen

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone

Adresse

Burg Horneck
74831 Gundelsheim
Parken: im Ort, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: Schloss
Burgtyp: Spornburg, Stadtburg
Nutzung: Museum, privat, Altersheim
Lage: 175 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 07:03-16:07 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: saisonal
Burghof: offen
mehr
Eintrittspreise: Außenanlage: frei
Museum: kostenpflichtig

Baubestand & Beschreibung

Schloss Horneck befindet sich auf einem Bergrücken am nördlichen Ende des Ortes Gundelsheim. Die Burg bzw. das Schloss beherbergt heute ein Altersheim, das sich über einige unauffällige Anbauten ausbreitet. Zudem findet man ein sehr modern gestaltetes Museum in den Gemäuern der Burg, das den Besucher über die Geschichte der Burg und des Deutschen Ordens aufklärt, der einst hier einen Sitz hatte. Die ehemalige Burg wurde in den Bauerkriegen 1525 vernichtet. Heute steht an deren Stelle ein Renaissance-Schloss in polygonaler Form, in dessen Mitte sich der ehemalige Bergfried befindet. Die Reste der alten äußeren Wehranlage verlaufen sich in den Nachbargebäuden und Grundstücken in der Umgebung. So findet man zum Beispiel alte Gemäuer und sogar den Stumpf eines Wehrturmes auf Privatbesitztümern verteilt. Der Burggraben aus alter Zeit ist heute noch zum Teil vorhanden und umfasst das Renaissance-Schloss. Die Besichtigung beschränkt sich auf den Schlosshof und das Museum. Eine Umgehung des Bauwerks ist leider nicht möglich.

Historie

Herr der Burg war ein Konrad von Horneck. 1255 tritt er beim Deutschen Orden ein und bringt seine Burg als Stiftung mit. Die Burg wird neben der Marienburg und Riga der dritte Hauptsitz des Deutschen Orden. 1525 wird Horneck in den Bauernkriegen niedergebrannt. 1533 wird auf dem Fundament das Schloss errichtet. 1724 erhielt das Schloss sein heutiges Aussehen im barocken Stil.1897 entsteht unter der Leitung von Prof. Roemheld hier das berühmte Sanatorium Horneck.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Horneck befindet sich im Ort Gundelsheim und ist weitreichend ausgeschildert. Über die A6 Ausfahrt "Heilbronn / Neckarsulm" auf die B27. Innerorts auf dem Parkplatz am Schwimmbad parken und zu Fuß zur Burg gehen.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Literatur

- Örtliche Informationstafel
- Friedrich-Wilhelm Krahe, "Burgen des deutschen Mittelalters- Grundriss-Lexikon", Stürtz Verlag, 2000, Würzburg, ISBN: 3-88189-360-1

Hinweis: Falls Sie einen Werbeblocker benutzen, sehen Sie u.U. nicht die vollständige Literaturliste.


Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 25.11.2013, 28.09.2008

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen