Zeltner Schloss, Gleißhammer

Burg Zeltner Schloss, Gleißhammer

Deutschland / Bayern

Das Zeltner Schloss, auch Burg Gleißhammer genannt, geht auf eine Wasserburg aus dem 14. Jahrhundert zurück. Die Anlage liegt in einem Außenbezirk von Nürnberg und sondert sich durch ihre künstlichen Seen und der schönen Umgebung von der lauten Stadt ab. Heute ist sie in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden. Die Zugangsmöglichkeit des Grundstücks endet auf der Brücke zum Schloss.

Adresse

Burg Zeltner Schloss, Gleißhammer
Gleißhammerstr. 6
90480 Nürnberg
Parken: an Straße, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: Schloss
Burgtyp: Wasserburg
Nutzung: privat
Lage: 311 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 03:07-19:28 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: privat, geschlossen
Eintrittspreise: nicht zugänglich

Baubestand & Beschreibung

Das Zeltner Schloss oder auch Zeltnerschloss geschrieben, befindet sich auf einer Insel in einer künstlich angelegten Wasseranlage im Osten von Nürnberg. Die Wehranlage aus dem 13. Jahrhundert liegt heute in einer Kleingartensiedlung, nahe einer Eisenbahntrasse, inmitten üppiger Vegetation. Im Laufe der Jahrhunderte wuchs Nürnberg über das Schloss hinaus, so dass dieses inmitten der Stadt, aber dennoch leicht isoliert liegt.
Beim Zeltner Schloss handelt es sich um eine alte Wasserburg, die in einem Weiher entstand. Die Anlage erfuhr in den Jahrhunderten zahlreiche Umbauten, sowie mehrere Zerstörungen. Erstmals erwähnt wurde es 1336 im Zusammenhang mit einem Hammerwerk, das das Schloss finanziell trug.
Der Zugang erfolgte damals wie heute von Westen aus. Eine Brücke verband das Festland mit der kleinen Insel und wurde durch einen im Wasser stehenden Turm flankiert, der im Laufe der Zeit spurlos verschwand.
Die heutige Gestalt erhielt das Zeltner Schloss nach einer Zerstörung im Jahre 1552. Ein quadratischer Aufbau des äußeren Gebäudeschlauches zeugt von einer großflächigen Bebauung der Insel. Das Schloss steht zentral und ist von der Ausrichtung den Himmelsrichtungen angepasst. Durch diese schiefe Lage hebt es sich vom Rest des Grundstücks ab und bildet den Mittelpunkt der Insel. Der Zugang erfolgt heute über eine Stahlbetonbrücke, die in einem Tor mündet, das einen leicht barocken Stil aufweist. Im Anschluss beginnt der Hof, in dessen Mitte und auf dessen höchstem Punkt das wohnturmähnliche Schloss mit zwei Stockwerken steht. Im Süden befindet sich ein kleiner Park und die Ostseite wird von weiteren Gebäuden eingenommen. Von mittelalterlichen Resten ist nicht mehr viel zu erkennen. Zur Zeit befindet sich die Anlage in privater Hand und kann ohne Genehmigung nur bis zum Tor besucht werden.

Historie

Erstmals urkundlich erwähnt wird das Schloss im Jahre 1336 unter dem Namen Gleißhammer. Wirtschaftlich lebte es zu dieser Zeit von einem Hammerwerk, das den gleichen Namen trug. Im 14. Jahrhundert ist Konrad Groß, derzeitiger Reichsschultheiß, Besitzer der Burg. Nach ihm übernimmt Herdegen Valzner im 15. Jahrhundert das Schloss. 1522 wurde die Anlage von Schauderbach und Dürers gekauft. Truppen des Markgrafen Albrecht Alcibiades zerstören das komplette Anwesen 1552. Anschließend wird es in heutiger Gestalt wieder aufgebaut. Im Jahre 1795 wird die Figur "König von Königsthal" aus Goethes Werk "Dichtung und Wahrheit" Eigentümer. Mai 1845 geht die Anlage nach schweren Schäden durch Hochwasser an Johannes Zeltner, einem Fabrikanten. Dieser lässt es wieder aufbauen und renovieren. Durch ihn erhält es seinen heutigen Namen "Zeltner Schloss". Um 1920 ist die Deutsche Reichsbahn Besitzer. Die Nebengebäude beherbergen seit 1985 den Kulturladen Zeltnerschloss. Das Schloss selber unterliegt Mietparteien.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Das Zeltner Schloss befindet sich in Nürnberg in der Gleißhammerstr. Am einfachsten zu erreichen ist das Schloss über die A9 Ausfahrt "Nürnberg-Fischbach". Von hier folgt man der B4 Richtung Innenstadt über die Kreuzung mit dem Stadtring (B4R) hinaus in die Regensburger Str. Diese zweiteilt sich und führt in einer Linkskurve wieder zusammen, in der man rechts in die Schlossstr. abbiegt. Die Schlossstr. geht in die Gleißhammerstr. über, die direkt am Burggelände vorbeiführt.

Empfehlung: Deutschlands Burgen - Kalender

Unsere erfolgreiche Kalenderserie ist seit mehr als 3 Jahren heiß begehrt. Das perfekte Geschenk für alle Altersgruppen.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Empfehlung: Deutschlands Burgen - Kalender

Unsere erfolgreiche Kalenderserie ist seit mehr als 3 Jahren heiß begehrt. Das perfekte Geschenk für alle Altersgruppen.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Hinweis: Falls Sie einen Werbeblocker benutzen, sehen Sie u.U. nicht die vollständige Literaturliste.


Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 19.09.2007

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen