Wernfels

Burg Wernfels

Deutschland / Bayern

Burg Wernfels liegt auf einem Berg unweit des gleichnamigen Ortes. Die Anlage wurde nach 1882 wieder neogotisch aufgebaut und dient seit 1925 als Jugendherberge. Im Zuge dessen entstanden zahlreiche neue Gebäude auf dem Burggelände. Heute ist Burg Wernfels ein lebhafter Ort, auf dem sich jugendliche Gäste der Herberge tummeln. Der Besucher hat die Möglichkeit die Anlage vollständig zu besichtigen. Das Betreten der Gebäude ist nur Gästen gestattet.

Adresse

Burg Wernfels
Burgweg
91174 Spalt-Wernfels
Parken: im Ort, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: Burg
Burgtyp: Spornburg
Nutzung: Jugendherberge
Lage: 437 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 03:10-19:27 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: Ganzjährig
Außenanlage: offen
mehr
Eintrittspreise: Burghof: frei
Burg: Jugendherberge

Baubestand & Beschreibung

Burg Wernfels liegt auf einem Berg, südlich der gleichnamigen Stadt. Die Anlage entstand aus einem Wohnbau heraus, der im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche Anbauten erfuhr und mit einer Ringmauer von der Umgebung abgetrennt wurde. Heute befindet sich die Burg im Besitz des CVJM-Landesverbandes Bayern und wird rege als Jugendherberge genutzt. Seit der Übernahme durch den CVJM erfolgten zahlreiche Aus- und Anbauten, so dass Burg Wernfels heute neben den alten Gebäuden, mehrere Neubauten aufzuweisen hat.
Die alte Anlage ist heute wie damals über ein kleines Tor zugänglich, das in den äußeren Zwinger führt. Das Tor wurde wie fast alle Bereiche der Burg in der Neogotik nach 1882 wieder aufgebaut und weist seitdem ein Stockwerk in Form eines Fachwerkaufsatzes auf. Im Zwinger trifft man mehrere Neubauten und gut gepflegte Grünflächen, die abwechselnd das Bild bestimmen. Hier und da sind einzelne Elemente alter Bauwerke zu erkennen, die einst im Zwinger, bzw. einer Art Vorburg standen.
Die Kernburg besteht bis heute aus einem zentralen Bau, umgeben von einer Ringmauer mit fünf abgerundeten Ecken. An der Ringmauer wurden im Laufe der Zeit weitere Gebäude angebaut, die das Grundstück und den Freiraum um den Zentralbau füllen. Alle Gebäude beherbergen heute Einrichtungen der Jugendherberge und sind für die Öffentlichkeit nicht besuchbar. An der Ringmauer lassen sich unter anderem Spuren eines Wehrgangs erkennen, der angeblich einst große Teile der Mauer zierte.
Die Kernburg beherbergt heute drei Gebäude: einen niederen neuen Bau im Norden, den Zentralbau und ein älteres Gebäude an der Südmauer. Der Zentralbau ist der älteste Part der Burg. Er diente als Palas und stellt das größte aller Gebäude dar. In der Neogotik erfuhr dieser große Umbauten und wurde inklusive seines polygonalen Treppenturms wieder aufgebaut. An der Nordfassade lassen sich noch Buckelquader aus der Entstehungszeit bewundern, sowie ein weiterer Treppenturm, der im Mittelalter nicht existent war (Quelle: Krahe). Es gibt die Möglichkeit den Palas zu umrunden und ihn von allen Seiten zu besichtigen. Durch seine Höhe und das große Auftreten wirkt er zum Teil imposant. Auf dem Rundweg stößt man unter anderem auf den über 30m tiefen Brunnen, der sich in der Südostecke der Burg befindet.
Von der Atmosphäre her ist Burg Wernfels angenehm. Es wurde und wird an der Anlage viel gebaut und instand gehalten, so dass diese stets sauber erscheint. Teilweise wirkt Burg Wernfels imposant und interessant. Ein zentraler Mittelbau ohne Verbindung zur äußeren Ringmauer ist selten.

Historie

Die Anlage entstand in heutigem Grundriss zwischen 1230 und 1260. Erbauer waren wahrscheinlich die Burggrafen von Nürnberg Conrad I. und sein Sohn Friedrich II. Beide sind Erbe der Grafen von Abenberg, die um 1200 ausgestorben sind. In der Zeit zwischen 1284 und 1802 war Wernfels fürstbischöflicher Amtssitz. 1600 wurde die Burg durch einen Blitzschlag im Turm und einen darauf folgenden Brand zerstört. Unter Bischof Johann Conrad von Gemmingen wurde die Anlage grundauf neu aufgebaut. Weitere Ausbauten erfuhr Wernfels nach 1882. In jenem Jahr erwarb Louis Braun, der damalige "königliche Professor und Schlachtenmaler aus München" die Burg.
Seit 1925 ist Burg Wernfels im Besitz des CVJM-Landesverbandes Bayern und dient als Jugendherberge. Seit 2001 gibt es einen größeren Festsaal.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Wernfels befindet sich im gleichnamigen Ort an der B466. Zu erreichen ist die Anlage über die A6 Ausfahrt "Schwabach-West". Von hier folgt man der B466 Richtung Wassermungenau. In Wassermungenau verlässt man die Bundesstraße Richtung Wernfels. In Wernfels ist die Burg ausgeschildert.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Hinweis: Falls Sie einen Werbeblocker benutzen, sehen Sie u.U. nicht die vollständige Literaturliste.


Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 16.10.2007

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen