Buttenhausen

Burg Buttenhausen

Deutschland / Baden-Württemberg

Buttenhausen liegt im Tal der Großen Lauter und gehört mit ihrer Entstehung im 14. Jahrhundert zu den spätesten Burgen in dem Talverlauf. Die Anlage liegt auf einem Sporn und wurde bis in das 16. Jahrhundert bewohnt. Ab dem 17. Jahrhundert beginnt der Verfall. Heute beherbergt die Burg einen Friedhof mit Kapelle. Es hat sich nur die äußere Wehrmauer erhalten, die heute die Friedhofsmauer darstellt. Graben und Gebäude haben sich nicht erhalten.

Adresse

Burg Buttenhausen
Hauenstraße
72525 Münsingen-Buttenhausen
Parken: im Ort, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: ehemalige Burg
Burgtyp: Spornburg
Nutzung: Friedhof, Kirche
Lage: 660 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 03:39-19:17 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: offen
Eintrittspreise: frei

Baubestand & Beschreibung

Die Burg Buttenhausen liegt in dem gleichnamigen, kleinen Ort Buttenhausen. Von der Burganlage ist so gut wie nichts mehr erhalten, da das ursprüngliche Burggelände heute als Friedhof dient. Einzig und allein die äußere Wehrmauer ist noch vorhanden und lässt sich zum größten Teil umrunden.
Burg Buttenhausen war einst eine Spornburg mit abschüssigem Gelände zu drei Seiten und einem Halsgraben zum Berg hin. Der Zugang lag an der Westseite, an der noch das zugemauerte Tor in seinen Grundzügen zu erkennen ist. Der heutige Zugang zum Friedhof erfolgt ebenfalls über die Westseite. In der Mitte der Burg steht heute eine neuzeitliche Kirche. Noch deutlich zu erkennen ist die Terrassierung des Grundstückes, die schon im Mittelalter vorhanden gewesen sein soll. Von der Kirche aus lässt sich die ovale Form der Burg nachvollziehen.
Hinter der Kirche hört Burg Buttenhausen auf. Der ehemaligen Halsgraben ist Teil einer Zufahrt und fast vollständig zugeschüttet. Die Schildmauer fehlt gänzlich und von den Gebäuden, die einst in Burg Buttenhausen standen, sind keine Reste mehr zu erkennen.

Historie

Richtig sicher ist man sich bei der Geschichte der Anlage nicht. Man geht davon aus, dass sie im 14. Jahrhundert entstanden ist. Erstmals genannt wurde die Burg in den Jahren 1389, 1407 und 1409 als sie und das Dorf in den Besitz der Herren von Stein und Klingenstein übergehen. Bis in das 16. Jahrhundert wird die Anlage noch bewohnt. 1778 wird Burg Buttenhausen als "altes Schloss auf dem Berg" genannt, von der noch ein Gebäude als Fruchtkasten genutzt wird. Heute dienen die äußeren Wehrmauern, als einziger Erhalt, als Friedhofsmauern.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Die Burg Buttengausen befindet sich etwas oberhalb des gleichnamigen Ortes , südlich von Münsingen. Erreichen tut man die Anlage am besten über die A81 Ausfahrt "Herrenberg" oder die A8 Ausfahrt "Wendingen". Von beiden Seiten sollte man Richtung Reutlingen fahren und sich weiter nach Metzingen halten. In Metzingen folge man der B28 Richtung Bad Urach und dort auf die B465 nach Münsingen. In Münsingen geht auf der rechten Seite ein Abzweig nach Buttenhausen ab. In Buttenhausen sollte man die erste Straße auf der linken Seite hochfahren, sich gleich wieder links halten und hier, bevor die Straße wieder nach links abgeht parken. Anschließend folge man der Straße links hoch. Sie führt direkt an der Burgmauer entlang. Die Straße heißt "Hauenstraße" und endet am Friedhof.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

sonstige Bemerkungen

In der Burganlage befindet sich ein Friedhof. Bitte respektieren Sie dies und verhalten Sie sich dementsprechend.

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Literatur

- Friedrich-Wilhelm Krahe, "Burgen des deutschen Mittelalters- Grundriss-Lexikon", Stürtz Verlag, 2000, Würzburg, ISBN: 3-88189-360-1
- Diverse, Herausgeber: Karl Seith, Max Miller, "Historische Stätten VI- Baden-Württemberg- 6. Band", Alfred Kröner Verlag, 1965, Stuttgart

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 04.01.2012


Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen