Blankenhorn

Burg Blankenhorn

Deutschland / Baden-Württemberg

Die vor 1240 errichtete Burg Blankenhorn thront heute inmitten eines lichten Waldes auf einem Sporn. Die Anlage wurde größtenteils aus Buckelquadern erstellt und lädt heute mit seiner eindrucksvollen Schildmauer zum Erkunden ein. Von den Gebäuden haben sich nur bedingt Reste erhalten. Die Ringmauer ist noch größtenteils vorhanden, ging aber zur Stadt hin vollständig verloren. Bei der Sanierung und Sicherung errichtete man im ehemaligen Burghof mehrere überdachte Picknick- und Grillmöglichkeiten.

Bild 3 - Burg Bild 4 - Burg Bild 5 - Burg Bild 6 - Burg Bild 7 - Burg Bild 8 - Burg Bild 9 - Burg Bild 10 - Burg Bild 11 - Burg Bild 12 - Burg Bild 13 - Burg Bild 14 - Burg Bild 15 - Burg Bild 16 - Burg Bild 17 - Burg Bild 18 - Burg Bild 19 - Burg Bild 20 - Burg Bild 21 - Burg Bild 22 - Burg Bild 23 - Burg Bild 24 - Burg Bild 25 - Burg Bild 26 - Burg Bild 27 - Burg Bild 28 - Burg Bild 29 - Burg Bild 30 - Burg Bild 31 - Burg Bild 32 - Burg Bild 33 - Burg Bild 34 - Burg Bild 35 - Burg Bild 36 - Burg Bild 37 - Burg Bild 38 - Burg Bild 39 - Burg Bild 40 - Burg Bild 41 - Burg Bild 42 - Burg Bild 43 - Burg Bild 44 - Burg Bild 45 - Burg Bild 46 - Burg Bild 47 - Burg Bild 48 - Burg Bild 49 - Burg Bild 50 - Burg Bild 51 - Burg Bild 52 - Burg Bild 53 - Burg Bild 54 - Burg Bild 55 - Burg Bild 56 - Burg Bild 57 - Burg Bild 58 - Burg Bild 59 - Burg Bild 60 - Burg Bild 61 - Burg Bild 62 - Burg Bild 63 - Burg

Adresse

Burg Blankenhorn
74363 Güglingen-Eibensbach
Parken: im Ort, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: Ruine
Burgtyp: Spornburg
Nutzung: -
Lage: 380 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 04:10-18:32 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: offen
Eintrittspreise: frei

Baubestand & Beschreibung

Burg Blankenhorn thront auf einem Bergsporn weit über Eibensbach. Von der einst größeren Burganlage ist heute noch einiges erhalten. Genau wie zur Blütezeit betritt man die Wehranlage durch ein kleines Tor und gelangt so in den Burghof. Neben dem Eingang befinden sich die restlichen Mauern des Palas sowie die mächtige Schildmauer, die noch heute eine stattliche Höhe von 18m besitzt. Sie weist an ihrer Rückseite (also der Angriffsseite) noch einige Steinmetzzeichen auf, die sich in unterschiedlichen Höhen finden lassen. In der Burg sind zudem noch ein Wasserspeyerstein, der sorgfältig aufgestellt wurde, die Hofmauer des Palas mit einem Durchgang (romanischer Rundbogen), sowie zahlreiche kleine Fenster, die zum Teil sogar Fenstersitzbänke aufweisen, vorhanden und lassen sich besichtigen. In der Schildmauer sind noch Balkenlöcher und Balkenauflager existent, so dass sich die Dimensionen des einstigen Palas und der unmittelbar angrenzenden Gebäude erkennen lassen. Die Höhe der umgebenen Ringmauer der Burg nimmt zur Stadt hin rapide ab, so dass ungefähr die eine Hälfte noch vollständig steht und die andere nur noch kniehoch erhalten ist. Dennoch lassen sich Ringmauerverlauf und die Standorte der Burggebäude gut nachvollziehen.
Zum Bergrücken hin gab es zwei Halsgräben, zwischen denen ein Plateau mit Wällen liegt. Eine Vorburg wird im Südwesten vermutet. Sie soll den Eingang zur Kernburg flankiert haben.
Die Burg liegt heute in einem lichten Wäldchen und bildet ein schönes Ausflugsziel.

Historie

Die Burg Blankenhorn wurde vor 1241 erbaut. Sie wurde mit Buckelquadern angelegt und das erste Mal im Jahre 1241 urkundlich im Besitz der Herren von Neuffen genannt. Eine hohe Mauer umschloss neben dem Graben als einziger Schutz die inneren Gebäude. Nach einigen Besitzerwechseln ging sie 1321 an die Grafschaft Württemberg. Ab 1540 wird die Burg als verfallen beschrieben.

Events in der Nähe

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Die Burg Blankenhorn liegt bei Eibensbach, südlich von Güglingen. Eine Autobahn in unmittelbarer Nähe gibt es nicht. Am besten zuerst nach Güglingen (südwestlich Heilbronn) bei Brackenheim und von dort weiter Richtung Süden nach Eibensbach. In Eibensbach folgt man der Hauptstraße bis sie einem Knick nach links macht. Dort nach rechts abbiegen in die Vohbergstraße und gleich wieder links in die Blankenhornstraße. In der Straße parken und zu Fuß dem Weg weiter folgen. Im Wald der Ausschilderung folgen.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Literatur


- Diverse, Herausgeber: Karl Seith, Max Miller, "Historische Stätten VI- Baden-Württemberg- 6. Band", Alfred Kröner Verlag, 1965, Stuttgart S.76
- Diverse, Herausgeber: Dt. Burgenvereinigung, "Burgen in Mitteleuropa- Ein Handbuch", Band 2, Konrad Theiss Verlag GmbH, 1999, Stuttgart, ISBN: Bestellnummer 14464-3

Hinweis: Falls Sie einen Werbeblocker benutzen, sehen Sie u.U. nicht die vollständige Literaturliste.


Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 20.10.2013, 02.02.2005

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen