Bärnfels

Burg Bärnfels

Deutschland / Bayern

Burg Bärnfels soll durch Karl den Großen gegründet worden sein. Die Burg lag auf einer Felssäule und wurde im Laufe der Zeit erweitert. Bis heute haben sich nur noch einige Mauern am Fuße der Felssäule erhalten. Die über 1000 Jahre alte Burg ist größtenteils verschwunden. Die erhaltene Felssäule, die einst die Burg trug, lässt sich vollständig umrunden und wirkt durch ihre Höhe und Massivität eindrucksvoll.

Adresse

Burg Bärnfels
Bärnfels
91286 Obertrubach-Bärnfels
Parken: im Ort, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: Ruine
Burgtyp: Felsturmburg
Nutzung: -
Lage: 499 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 03:05-19:28 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: offen
Eintrittspreise: frei

Baubestand & Beschreibung

Burg Bärnfels befindet sich oberhalb des gleichnamigen Ortes auf einem Berg. Die Anlage bestand zur Blütezeit aus einer kleinen Kernburg, einer Vorburg und dem ehemaligen zentral gelegenem Bergfried.
Der Bergfried stand auf einem Felskopf, der über 10m höher liegt als der Rest der Burg. An der Südseite lassen sich Aufstiegssituation und Reste des Bergfriedes erkennen, die durch stetige Witterung unpassierbar geworden sind.
Der Felsen wirkt heute noch selbst ohne aufgesetzten Turm imposant und eindrucksvoll. Im Süden des Felskopfes lag die Kernburg. Zum Ort hin befindet sich bis heute eine tiefe Steilwand, die einen Angriff von dieser Seite unmöglich machte. Im Westen des Bergfriedes befand sich die Vorburg, die genau wie die Kernburg durch einen breiten Halsgraben vom Rest des Berges getrennt war. Der Halsgraben ist größtenteils verschwunden, bzw. verlandet und nur schwer erkennbar. Von der Vorburg sind keine Reste mehr existent, nur noch ein Plateau erinnert an die einstige Größe der Anlage.
Auch die ehemalige Kernburg ist spurlos verschwunden. Westlich des Felsens, auf dem der Bergfried stand, trifft man auf die Überreste der unteren Kernburg, die später entstand. Der Zugang erfolgte über einen Weg von Osten her, der durch den Bergfried flankiert wurde. Die untere Kernburg bestand aus einem großen Palas, der eine Kemenate aufwies. Eine Höhle, die heute eine Treppe beherbergt und die Vorburg mit der Kernburg verbindet, war wahrscheinlich vom Palas aus erschlossen. Sie weist keinerlei Bebauungen mehr auf.
Vom ehemaligen Palas sind heute nur noch die Außenmauern erhalten, die auf ein einheitliches Brüstungsniveau gebracht wurden. Die Mauern weisen Eckquader auf, beherbergen heute aber weder Fenster noch sonstige Verzierungen. An der südlichen Außenmauer kann man noch eine Schießscharte erkennen.
Von der Atmosphäre her ist Burg Bärnfels sehr angenehm. Obwohl die Anlage nur bedingt erhalten ist, lädt sie mit ihrem imposanten Felsen und der Höhle zum Entdecken und kurzem Verbleiben ein.

Historie

Derer von Egloffstein werden im Zusammenhang mit der Burg Bärnfels erstmals 1285 bis 1333 genannt. Der Bau der Burg erfolgte wahrscheinlich früher. Man geht davon aus, dass Bärnfels um 806 unter Karl dem Großen entstand und als Grenzburg gegen die Böhmen diente. 1389 werden Teile der Burg im Besitz derer von Leuchtenberg erwähnt. 1502 verkauft ein Jobst von Egloffstein seinen Teil an der Anlage an das Bistum Bamberg. 1580 verkauft die Witwe von Christoph von Hetzelsdorf ihren Anteil ebenfalls an das Bistum Bamberg.
Bei Bauernaufständen im Mai 1525 wird die Burg niedergebrannt. Damaliger Besitzer war Gregor I. von Pernfels, der vom Hochstift Bamberg 35 Gulden zur Beseitigung der Brandschäden an der Burg bekommt.
Das Hochstift Bamberg ist im Besitz der Anlage bis 1866. Zu dieser Zeit wird die Burg schon lange als Ruine genannt. Durch Säkularisation gelangt Bärnfels an den bayerischen Staat. Dieser verkauft 1877 die Überreste an einen Nürnberger Apotheker namens Klemann. 1934 droht Einsturzgefahr einiger Mauern, woraufhin die Anlage abgerissen werden soll, da sie Wohnhäuser gefährdete. 1969 renovieren die Ortsgruppe Bärnfels und ein Verein die Ruine. Heute ist die Anlage im Besitz der Familie von Egloffstein.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Bärnfels befindet sich in der Ortschaft Obertrubach-Bärnfels. Zu erreichen ist die Anlage über die A9 Ausfahrt "Widensees". Von hier fährt man zur B2 und folgt dieser Richtung Leupoldstein. Hinter Leupoldstein biegt man Richtung Obertrubach ab. Von Obertrubach aus fährt man weiter Richtung Bärnfels und hält sich innerorts gleich rechts. Hier parkt man und folgt der Ausschilderung zu Fuß weiter.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Hinweis: Falls Sie einen Werbeblocker benutzen, sehen Sie u.U. nicht die vollständige Literaturliste.


Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 02.01.2008

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen