Arnegg

Burg Arnegg

Deutschland / Baden-Württemberg

Die schon im 14. Jahrhundert durch Ulm zerstörte Burg wurde 1808 großzügig abgetragen. Arnegg lag auf einem Felsen, der heute zu einem Privatgrundstück gehört, auf das Fachwerkgebäude errichtet wurden. Die Burg kann nur von außen besichtigt werden. Das Grundstück lässt kaum Einblicke zu.

Adresse

Burg Arnegg
Alte Burg
89134 Blaustein-Arnegg
Parken: an Straße, kostenlos

Kurzinfo

Punkte: keine Bewertung
Zustand: ehemalige Burg
Burgtyp: Gipfelburg
Nutzung: privat
Lage: 550 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 04:08-18:27 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: privat, geschlossen
Eintrittspreise: nicht zugänglich

Baubestand & Beschreibung

Burg Arnegg befindet sich in Privatbesitz. Das Betreten ist verboten.
Burg Arnegg liegt auf einer Erhöhung, südöstlich der gleichnamigen Ortschaft. Um 1808 begann der Abbruch der Burg, wodurch nur wenige Reste erhalten geblieben sind. Die Anlage bestand aus einer großen Ringmauer, die zum Teil noch vorhanden ist. Zentral trifft man auf einen kleinen Felsen, der nach Schmitt die Kernburg trug. Koch geht davon aus, dass die Kernburg an der Stelle der heute privaten Gebäude zu finden ist. Nach dem Abbruch der Anlage entstand in der vermuteten Kernburg ein Gebäudekomplex, der zum Teil aus Fachwerk besteht. Die Anlage ist weiträumig privat und es lassen sich nur wenige Blicke auf die Burg werfen. Gut zu erkennen sind noch der außen umliegende Graben und Mauern des Zwingers und der äußeren Ringmauer. Andere Bereiche, wie der hohe Felsen in der Mitte der Burg, scheinen auch noch Reste zu tragen, die der Öffentlichkeit aber nicht zur Verfügung stehen.

Historie

1265 wird ein Hugo von Arnegg urkundlich erwähnt. 1378 wird die Burg im Städtekrieg von Ulm zerstört. Ab 1808 begann der Abbruch der Anlage. Heute ist Burg Arnegg bewohnt.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Arnegg liegt westlich von Ulm. Zu erreichen sind Ort und Burg über die A8 Ausfahrt "Ulm-West". Von hier folgt man der B10 Richtung Ulm und wechselt in Ulm auf die B28 Richtung Blaubeuren. Bei Arnegg fährt man ab und folgt der Straße in den Ort. Auf der Kreuzung der Zufahrtsstr. und der Hauptstraße hält man sich links und gleich wieder rechts in die Eminger Str. Diese verlässt man am Ortsende nach rechts in die Straße "Alte Burg", die direkt zur Burg führt. Achtung! Die Straße endet in einem Privatgrundstück. Man sollte am Anfang der Straße parken, es gibt kaum Wendemöglichkeiten.

Empfehlung: Deutschlands Burgen - Kalender

Unsere erfolgreiche Kalenderserie ist seit mehr als 3 Jahren heiß begehrt. Das perfekte Geschenk für alle Altersgruppen.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Empfehlung: Deutschlands Burgen - Kalender

Unsere erfolgreiche Kalenderserie ist seit mehr als 3 Jahren heiß begehrt. Das perfekte Geschenk für alle Altersgruppen.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

sonstige Bemerkungen

Diese Burg ist privat. Das Betreten des Grundstücks ist verboten.

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Literatur

- Friedrich-Wilhelm Krahe, "Burgen des deutschen Mittelalters- Grundriss-Lexikon", Stürtz Verlag, 2000, Würzburg, ISBN: 3-88189-360-1
- Diverse, Herausgeber: Karl Seith, Max Miller, "Historische Stätten VI- Baden-Württemberg- 6. Band", Alfred Kröner Verlag, 1965, Stuttgart
- Günter Schmitt, "Burgenführer Schwäbische Alb- Band 2- Alb Mitte Süd: Wandern und entdecken zwischen Ulm und Sigmaringen”, Biberacher Verlagsdruckerei, 1991, Biberach

Hinweis: Falls Sie einen Werbeblocker benutzen, sehen Sie u.U. nicht die vollständige Literaturliste.


Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 04.01.2012

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen